Goodbye Dirts in Erdi

Die schon seit einigen Jahren nicht mehr genutzten Streckenteile in Erdmannsdorf sind in einer schnellen und sauberen Aktion zurück gebaut worden.

Die besten Jahre liegen schon weit zurück. Zuerst begannen damals Vereinsmitglieder des RSV einige kleine Hügel aufzuschütten. Die erste Line war nicht länger als 6 Tables. Über die Jahre entwickelten sich größere Lines mit höheren Tabels und Doubles. Zum Höhepunkt der „Dirts in Erdi“ 2012 gab es einen PumpTrack, Stahlrampen, einen Bauwagen und mehrere Lines gespickt mit hervorragend geshapten Tables und Doubles inklusive möglicher Transitions zwischen ihnen. Der damalige Aufbau und der neuliche Abbau der Anlagenteile wurde immer von Vereinsmitgliedern unseres Vereins gestemmt.

Doubleline in 2012

Die Mitgliederversammlung hatte bereits 2018 beschlossen, die Hügel wegen Nichtnutzung einzuebnen und die Fläche der Gemeinde wieder zu überlassen. Der Bauwagen und die Rampen wurden zeitnah entfernt und die Hügel kurz vor Ostern abgetragen.

Fläche in 2020

Alles hat ein Ende. Nun konzentriert sich unser Verein wieder auf den Rederberch und das Trailorado-Projekt im Mühltal. Es bleiben Erinnerungen an viel Airtime und die ein oder andere Bratwurst auf den „Dirts in Erdi“.

Menü